Diakoniestation Stromberg - Hilfe, die sich sehen lässt

Wir bieten kranken, hilfs- oder pflegebedürftigen und alten Menschen eine bestmögliche Versorgung in ihrem häuslichen Umfeld. Durch umfassende Hilfestellungen im Alltag ermöglichen wir Ihnen das Leben zu Hause auch in schwierigen Lebenslagen. Wir kommen zu Ihnen in

Diefenbach, Freudenstein, Illingen, Kleinvillars, Knittlingen, Maulbronn, Schmie, Schützingen, Sternenfels und Zaisersweiher.

Ein besonderes Anliegen ist uns außerdem die Entlastung, Beratung und Anleitung pflegender Angehöriger. Nehmen Sie jederzeit Kontakt zu uns auf - wir werden Ihnen bei allen Anliegen gern weiterhelfen.

 


Meldungen

Diakoniestation Stromberg ehrt Jubilare für 20 Jahre Treue

Im Dezember letzten Jahres fand in der Postscheuer die Dienstbesprechung der Diakonie Stromberg statt. Zu diesen Veranstaltungen kommt das komplette Mitarbeiterteam zusammen. Die Geschäftsführung informiert über Zahlen und Fakten zum endenden Geschäftsjahr und unterweist zum Thema Datenschutz. ...

mehr

Diakoniestation Stromberg feiert 20 Jahre Posthof Illingen

Am Sonntag, 20. Oktober 2019, zeitgleich mit dem Illinger Opening, fand die Jubiläumfeier zum 20jährigen Bestehen der Seniorenwohnanlage Posthof Illingen statt.

In feierlicher Runde versammelten sich die Hausbewohner im Gemeinschaftsraum der Anlage.

Zur Eröffnung der Feierlichkeit begrüßte die...

mehr

20 Jahre Betreutes Wohnen in Illingen

Am 20. Oktober 2019 feiert die Seniorenwohnanlage „Posthof“ Illingen ihr 20jähriges Bestehen.

Seinerzeit als Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Illingen, Kreisbau Enz-Neckar und der Diakoniestation Stromberg als Träger des Betreuungskonzeptes gegründet, nahmen die drei Kooperationspartner eine...

mehr

Unser Einsatzgebiet

  • Meldungen aus der Diakonie Württemberg

  • 18.02.20 | Kursbuch 2020

    Das Diakonische Werk Württemberg bietet in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern zahlreiche Fortbildungen an.

    mehr

  • 17.02.20 | Staatssekretärin würdigt Ehrenamtskreis

    Staatssekretärin Bärbl Mielich würdigte im Schwäbisch Haller Diak-Klinikum den Kreis Demenz/Delir. Albrecht Ottmar vom Diakonischen Werk Württemberg unterstützte und begleitete das Projekt im Auftrag der Liga der freien Wohlfahrtspflege.

    mehr

  • 14.02.20 | Entsetzen über Forderung nach hundert Prozent Hartz-IV-Sanktionen

    Diakonie Württemberg empört über Vorstoß des Arbeitsministeriums, Hartz-IV-Beziehern die Unterstützung komplett zu entziehen, wenn sie eine angebotene Arbeit nicht annehmen.

    mehr