Diakoniestation Stromberg - Hilfe, die sich sehen lässt

Wir bieten kranken, hilfs- oder pflegebedürftigen und alten Menschen eine bestmögliche Versorgung in ihrem häuslichen Umfeld. Durch umfassende Hilfestellungen im Alltag ermöglichen wir Ihnen das Leben zu Hause auch in schwierigen Lebenslagen. Wir kommen zu Ihnen in

Diefenbach, Freudenstein, Illingen, Kleinvillars, Knittlingen, Maulbronn, Schmie, Schützingen, Sternenfels und Zaisersweiher.

Ein besonderes Anliegen ist uns außerdem die Entlastung, Beratung und Anleitung pflegender Angehöriger. Nehmen Sie jederzeit Kontakt zu uns auf - wir werden Ihnen bei allen Anliegen gern weiterhelfen.

 


Meldungen

Verein „Leben im Alter“ fördert Dienstfahrzeug der Diakoniestation Stromberg

Seit dem Jahr 2017, als der Verein aus der Fusion des Altenpflegefördervereins Maulbronn mit den Krankenpflegevereinen Maulbronn/Schmie sowie Zaisersweiher hervorging, unterstützt dieser jährlich die Diakoniestation Stromberg.

Vereinsvorsitzende Gerlinde Geiger und ihr Gremium stehen voll ganz...

mehr

Diakoniestation Stromberg ehrt Jubilarin für 25 Jahre Treue

Am einem Donnerstag Ende November war die adventlich geschmückte Postscheuer erfüllt von den fröhlichen Stimmen der Mitarbeiter der ortsansässigen Diakoniestation Stromberg. Sie hatten sich unter der geistlichen Leitung von Herrn Dekan Jürgen Huber und der Geschäftsführerin, Susanne Braun, zur...

mehr

Jubiläumsausflug der Diakoniestation Stromberg

Am 27. September machten sich über dreißig Mitarbeiter der Diakoniestation Stromberg bei bestem Kaiserwetter auf zum alljährlichen Betriebsausflug. Dieser war im Jubiläumsjahr des 40-jährigen Bestehens ein ganz besonderer. Mit acht Dienstfahrzeugen starteten die Pflegekräfte, die Hauswirtschafts-...

mehr

  • Meldungen aus der Diakonie Württemberg

  • 11.04.19 | „Kein überzeugendes Argument für eine Kassenfinanzierung“

    Die heutige Orientierungsdebatte im Bundestag über den Bluttest zu Trisomie 21 hat die gesellschaftliche Verantwortung für Inklusion betont, loben Landeskirche und Diakonie in Württemberg.

    mehr

  • 11.04.19 | Argumentation gegen den nichtinvasiven Pränataltest

    Elf unterzeichnende Verbände, Organisationen und Initiativen begrüßen es sehr, dass der Deutsche Bundestag eine ethische Orientierungsdebatte über die Kassenzulassung des nichtinvasiven Pränataltests (NIPT) führen wird.

    mehr

  • 11.04.19 | Breite Unterstützung für württembergische Vesperkirchen

    Rund 6.600 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben sich im Winter 2018/2019 bei den württembergischen Vesperkirchen engagiert. Darunter waren viele Schülergruppen und Prominente. Die Ehrenamtlichen haben an 575 Vesperkirchtagen rund 170.000 Mahlzeiten ausgegeben.

    mehr