Jubiläumsausflug der Diakoniestation Stromberg

© Diakoniestation Stromberg/Susanne Braun

Am 27. September machten sich über dreißig Mitarbeiter der Diakoniestation Stromberg bei bestem Kaiserwetter auf zum alljährlichen Betriebsausflug. Dieser war im Jubiläumsjahr des 40-jährigen Bestehens ein ganz besonderer. Mit acht Dienstfahrzeugen starteten die Pflegekräfte, die Hauswirtschafts- und Betreuungsmitarbeiter sowie die Mitarbeiter der Verwaltung um die Mittagszeit in die Landeshauptstadt Stuttgart und boten im Konvoi einen schönen Anblick. Das Ziel, das die Geschäftsführung, Susanne Braun, für ihre Mitarbeiter gewählt hatte, erfüllte manchem einen langgehegten Wunsch: eine Schifffahrt auf dem Neckar!
Bei der Anlegestelle Wilhelma erlebte die muntere Gruppe eine Überraschung: „Wir fahren auf dem Partyfloß!“ Mit fröhlicher Musik begrüßte der „Neckar-Käpt’n“ seine Fahrgäste. Bei einer guten Tasse Kaffee und leckerem Kuchen nutzten die Mitarbeiter der unterschiedlichen Einsatzbereiche ausgiebig die Gelegenheit, sich auszutauschen und zu begegnen – steht doch im Alltag beim Klienten jeder alleine „seinen Mann“. Doch als die Schleuse kam, wurde es ruhig: 6,80 m Höhenmeter wurde das Floss abgesenkt, um dann weiter Richtung Mühlhausen zu fahren und dort zu wenden. Die strahlende Herbstsonne tauchte die steilen Weinlagen und die schöne Landschaft am Neckar in ein warmes Licht. In dieser entspannten Atmosphäre genossen alle den überraschend heißen Nachmittag.
Nach zweistündiger Schifffahrt brachte der Neckar-Käpt’n seine Fahrgäste sicher zurück zur Anlegestelle. Beim gemeinsamen Ausstieg wurde noch die Gelegenheit für ein schönes Erinnerungsfoto genutzt. Danach bahnten sich die Ausflügler den Rückweg durch den Stuttgarter Feierabendverkehr in Richtung Heimat. In der Gaststätte Lamm in Illingen wurden die hungrigen Gäste schon zur Einkehr erwartet. Dort ließen sie bei wohlschmeckenden Speisen und erfrischenden Getränken den ereignisreichen Tag ausklingen und waren sich einig: Schön war’s! Foto, Text: BW